Pitta

Pitta repräsentiert das Feuer- und Wasserelement.

feuer smUnd ist verantwortlich für den Stoffwechsel. Deshalb besitzt der Pitta Typ auch eine gute Verdauung und kann Unmengen an Essen verdrücken. Sein Körperbau ist mittelschwer und er arbeitet sehr organisiert. Besonders als Redner tut sich dieser oft sommersprossige Typ mit der hell-rötlichen Haut hervor. Gerne übernimmt der Pitta Mensch auch Führungspositionen, da er risikobereit und mutig ist. Aufpassen muss er allerdings mit seinem aufbrausenden Temperament und seiner Ungeduld.

   
Was braucht Pitta?

Pitta braucht die Geschmacksrichtungen, die diesem Dosha entgegenwirken, d.h. Pitta reduzieren. Salzige, saure Speisen sind zu vermeiden, dagegen sollte Süssem, Herbem oder Bitterem der Vorzug gegeben werden. Die Flüssigkeits Einnahme kann ruhig in grossen Mengen, jedoch nicht heiss, genossen werden. Gebratenes und scharf Gewürztes sowie späte Mahlzeiten sollten gemieden werden, ansonsten nur in moderaten Mengen.

So sollten Pitta Typen z.B. folgenden Nahrungsmitteln den Vorzug geben: Weizen, Mungdal, Reis, Hafer, Bohnen, Broccoli, Spargel, Kohl, Äpfel, süsse Trauben, Birnen, Melonen, Rosinen, Sonnenblumenkerne, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Milch, Butter, Hüttenkäse, Truthahn, Wild, Koreander, Kümmel, Minze, Zimt.
 

 

Drucken

Marianne Rossi
im Burch 5
3653 Oberhofen


Tel. 033 243 25 67
info@ayurveda-massagen.net