Doshas

Die drei Doshas / Unsere Konstitution:

Das ganzheitliche Heilsystem des Ayurveda basiert auf einem universellen Naturgesetz: der Aufrechterhaltung des harmonischen Gleichgewichts aus den fünf Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde, aus denen der gesamte Kosmos und alles darin Existierende zusammengesetzt ist. Der menschliche Körper ist das mikrokosmische Abbild des Makrokosmos, des Universums. Bei einem gesunden Körper sind alle fünf Elemente im Gleichgewicht. Geraten aber eines oder mehrere dieser Elemente, aufgrund ungeeigneter Ernährungsweise, schlechter Verdauung oder eines ungesunden Lebenswandels aus der Balance, entstehen Störungen und Krankheiten, die sich auf der psychischen oder körperlichen Ebene manifestieren. Nach dem Ayurveda werden die fünf Elemente des Körpers durch drei feinstoffliche Bioenergien, die Doshas, intakt gehalten. Die drei Doshas heissen Vata (Raum/Luft), Pitta (Feuer/Wasser) und Kapha (Erde/Wasser).
 
Die Doshas sind die drei grundlegenden Funktionsprinzipien, die für alle körperlichen und psychischen Vorgänge verantwortlich sind. Sie geben Auskunft über die individuelle Natur des Menschen, seine konstitutionellen Anlagen und seine derzeitige körperliche und psychische Verfassung, die mehr oder weniger von seiner Natur abweichen kann.

Entsprechend dem vorherrschenden Dosha (Vata, Pitta, Kapha) in Sperma und Eizelle zur Zeit der Befruchtung, sowie Nahrung, Jahreszeit, Zustand der Gebärmutter und Aktivitäten der werdenden Mutter entstehen

 
Die 7 Arten von "menschlichen Konstitutionen"

Vata  (Element Luft und Raum)  Pitta  (Element Feuer)  Kapha  (Element Erde und Wasser)  Vata/Pitta  Pitta/Kapha  Vata/Kapha  Vata/Pitta/Kapha  (selten)
 
Die Konstitutionen des Ayurveda entspricht in ihrer Typologie weitgehend den neuen Konstitutionslehren von Kretschmar und Sheldon.
Kretschmar unterscheidet nach dem äusseren körperlichen Erscheinungsbild 3 Typen: 
 
1.) Leptosomer Typ, entsprechend dem Biotyp Vata: mager, schmal, langer Kopf, schmaler, langer Brustkorb 
 
2.) Pyknischer Typ, entsprechend dem Biotyp Pitta: runder Kopf, Neigung zur Glatzenbildung, gerötete Gesichtshaut, kleine, zierliche Hände 
 
3.) Athletischer Typ, entsprechend dem Biotyp Kapha: gross, kräftig, derb, buschige Augenbrauen, grobgliedrige Hände und Füsse, grober Knochenbau 
 
Sheldon geht von der inneren Veranlagung aus und beschreibt den endomorphen (nach innen gerichteten) den ektomorphen (nach aussen gerichteten) und den mesomorphen (zwischen aussen und innen balancierenden) Typ.
 
IHR AYURVEDISCHES ICH!

 

 

Drucken

Marianne Rossi
im Burch 5
3653 Oberhofen


Tel. 033 243 25 67
info@ayurveda-massagen.net