Der Ayurveda


Körper, Geist und Seele, stellen einen Dreifuss dar, das Substrat für alles Existierende.
Wenn vereint, bringen sie das fühlende Wesen hervor, für das Ayurveda ins Licht gerufen wurde!
(Caraka, Sutra Sthana 1:46)


Leben im Einklang mit Körper, Seele und Geist!

Ayurveda, zusammengesetzt aus den beiden Sanskritwörtern Ayus = Leben und Veda = Wissen, wörtlich das "Wissen vom langen und gesunden Leben", ist die älteste der Menscheit bekannte Medizin und Heilkunst; der Ayurveda ist eingebunden in den ganzheitlichen Wissensbereich der ältesten zivilisierten Hochkultur, der vedischen Kultur. Deren Zentrum lag zwar auf dem indischen Subkontinent, in ihrer Blütezeit jedoch erstreckte sich ihr Einflussbereich nahezu auf die gesamte zivilisierte Erde.
 
Nach dem Shrimad-Bhagavatam, einem der bekanntesten vedischen Schriftdokumente, wurde der Ayurveda von Dhanvantari, einer Inkarnation Vishnus oder Krishnas, begründet. Ursprünglich mündlich überliefert, wurde diese Heilkunde vor über fünf-tausend Jahren im Atharva-Veda und im Rig-Veda, zwei der vielen Überlieferungen der uralten indischen Hochkultur, schriftlich festgehalten.
 
Inzwischen wird der Beginn der vedischen Kultur mit dem Beginn der zivilisierten Menschheit gleichgesetzt - gestützt durch Funde und Zeugnisse wie beispielsweise mehr als vierzigtausend Jahr alte Tempel und Schriftdokumente.
 
Veda bedeutet "echtes Wissen". Es ist ein Sammelbegriff für die vor fünftausend Jahren schriftlich niedergelegten wissenschaftlichen philosophischen Erkenntnisse der altindischen Hochkultur. In den Vedas sind zahlreiche Wissenschaften vereint wie Architektur, Baukunst, Statik, Mathematik, Geometrie, Astrologie, Astronomie, Kosmologie, Wissenschaft der Flugzeuge, Geomantie, Kampfkunst und natürlich Medizin (Ayurveda). Daneben behandeln die Vedas die kulturellen Themen wie Musik, Tanz, Rhetorik, Theater, Dramaturgie und Poetik. Besondere Aufmerksamkeit widmen die Vedas spirituellem Wissen, dem Wissen um die Seele. Die Beantwortung von Fragen wie "Woher komme ich?" und Wohin gehe ich?" sowie "Was ist der Sinn meines Lebens?" ist ein elementarer Bestandteil der Vedas. Sie wollen dem Menschen nicht nur helfen, im Einklang mit den kosmischen Naturgesetzen zu leben, sondern auch sein Ziel im Leben zu bestimmen. Ayurveda ist eine ganzheitliche Heilkunde, die den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist und Seele, die in eine höhere Ordnung eingebunden ist, betrachtet. Seine Therapieformen beinhalten Diätetik, Kräuerheilkunde, Mantra Meditation, Lebensweise und -beratung, Edelsteintherapie, Yoga, Hygienik, Musiktherapie usw. Sie werden in acht Fachbereichen angewandt: Innere Medizin, Chirurgie, Hals-Nasen-Ohren-Augen-Heilkunde, Kinder- und Frauenheilkunde, Psychiatrie, Toxikologie, Sexualheilkunde, Regenerativmedizin und Geriatrie. Die bedeutendsten, noch heute existierenden Ayurveda Kommentare sind die Caraka Samhita, die Susruta Samhita und die Astanga Hrdaya Samhita.

Drucken

Marianne Rossi
im Burch 5
3653 Oberhofen


Tel. 033 243 25 67
info@ayurveda-massagen.net